2. September 2011

switching the island

... to Sardegna. Um neun Uhr startete die Fahrt, an einem Samstagmorgen nach Bonifacio. Man musste erst eine zünftige Steigung auf sich nehmen, um an den obersten Punkt der Stadt und somit dessen Herz zu gelangen. Die Aussicht auf Felsenklippen, auf die rauhe See und auf übermütige Kinder, die piratenhaft auf Felsen posierten war sagenumwoben. (: Die Stadt ist allerdings touristenüberladen und an manchen Tagen wird sie sogar wegen Überfüllung gesperrt.
Die Überfahrt auf Sardinien war etwas rauh, wie schon erwähnt, war die See an diesem Tag ungewohnt rauh! So lies sich also mit salzigem Gesicht und nassen Haaren sardische Luft schnappen, als wir aus der Fähre tuckerten.
Habe heute mit einem Tauchkurs begonnen! Es ist echt super und nur jedem zu empfehlen! Dieses surreale Gefühl, die endlose Weite, der Blick von unten auf die Wasseroberfläche und das nahezu schwerelose Gefühl ist einfach zu prickelnd um es nicht zu erleben!


[In Piana, Korsika]






[Le coeur de Piana, Korsika]


[Tiuccia, Korsika]


[Sardinien, Unterwasser]




[Ein paar kleine Arbeiten, die ich auf Korsika angefertigt habe]



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen