25. September 2011

I almost wish we were butterflies and liv'd but three summer days



Ich wollte schon am Beginn des Wochenendes etwas hier hineinkritzeln, wurde aber wegen eines Zwischenfalls meiner Schreiblust beraubt. Am Freitag ist mein kleiner süßer Osterhase (so haben ihn meine Nichte und mein Neffe getauft) von uns gegangen. Es war ein erschreckender Anblick ihn so leblos in seinem Gehege liegen zu sehen, alles Leben war aus ihm gewichen. Ein Marder war der Täter. Er hat den besten, schlausten und liebenswürdigsten Hasen von allen erwischt! Wie ich ihn vermisse... ♥

Madame Wetterfee versucht mich wohl aufzumuntern, denn der September erscheint wettermäßig weder trist noch melancholisch, wie er schon so oftmals war. Nach einem viel beschäftigten und nahezu stressigen Arbeitstag im Restaurant lies es sich prächtigst am Sonntag Morgen ausschlafen. Der Tag begann an der Isarwelle. Sie ist nahezu vergleichbar mit dem Eisbach in München, an dem sich eifrige Kanufahrer (ich muss gestehen, dass ich den Namen dieser speziellen Kanus, geschweige denn der damit verbundenen Sportart nicht weiß), Bodyboarder und Surfer nach Lust und Laune in die Welle werfen und ihr Gefühl für Gleichgewicht auf die Probe stellen. Ich habe mich heute zum ersten Mal ebenfalls in die Welle hineingewagt auf einem Bodyboard. Es sieht viel einfacher aus als es ist! Nach mehreren Versuchen wusste ich auch wie das Isarwasser so schmeckt und ich kann nur auffordern auch zu einer nicht gerade badetauglichen Zeit trotzdem mal ins erfrischend kalte Septemberwasser zu springen.
Die Fotos, die ich euch in diesem Eintrag präsentiere, handeln weder von Wasser noch vom kalten Septemberwasser. Sondern von einer wunderhübschen gelben Blumenwiese, dicht an einer viel befahrenen Straße. Ich hoffe sie gefallen euch und ihr genießt den herrlichen Herbstbeginn.















Kommentare:

  1. so beautiful! x

    http://www.iletaitunefois.com.au/

    AntwortenLöschen
  2. so wahnsinnig schöne fotos. sieht richtig nach sommer aus, du hast has recht: ich hatte wirklich sehr geringe erwartungen was das wetter jetzt angeht. aber bei uns spürt man richtig wie wärme, wenn die sonne auf die haut scheint. freut mich wie sonst was:)

    AntwortenLöschen
  3. ooooh wo gibts denn so ein wunderschönes feld? obwohl ich orange nicht ausstehen kann, find ichs hier wunderbar! :)

    AntwortenLöschen
  4. Such stunning photos! I love the vibrancy of the yellow flowers :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh my, these are so lovely and beautiful!!

    AntwortenLöschen