15. Januar 2017

august 29, 2013






29. August 2013, Strasskirchen, Niederbayern, Deutschland.


________

*




Was hast du dir am 29. August 2013 gedacht? Was auf dich zukommt? Vor allem wenn du dich im Spiegel betrachtest und das durch eine Kamera? Klick.
Wirst du wohl mit deiner Schule, Ausbildung, Praktikum fertig sein? Oder endlich mal entschieden haben wohin es dich zieht?
Die Welt steht einem offen, wenn man die nötigen Zügel in der Hand hält. Kannst du dich noch erinnern?
Klick.
Der Moment steht. Für immer. Festgehalten in einer kleinen schwarzen Box, auf einem kleinen Chip.
Dreieinhalb Jahre später stolpere ich also nun über dieses Foto und denk mir, bei Gott, du hattest ja keine Ahnung was noch auf dich zukommen wird.
Hätte ich mich wohl daheim verkrochen, in meinem Zimmer, unterm Bett ein Nest gebaut und mich in einen dreieinhalb-jährigen Winterschlaf versetzt.. mit... ja, mit was nur?
Was lässt einen genau dreieinhalb Jahre lang ruhen?
Ich glaube, wenn man dann aufwacht, könnte alles genau noch so laufen, wie zuvor.
Die Nachbarn schauen einen genauso dumm an, wenn man frühmorgens verkatert den Müll rausbringt. Das Bier schmeckt noch genauso gut und vielleicht hat man hier und da seine Lieblingsserie im Fernsehen verpasst. Was man sich ja heutzutage sowie so alles auf Netflix gönnt. Von dem her, doch nichts verpasst.




*




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen