6. März 2012

Lost in Snow


So fühlt es sich also an, wenn man vier Tage hintereinander auf dem Berg war, Snowboarden, Fotografieren, Grillen und herrliche Sonnenstrahlen genießen, die die nebligen Tage vertrieben haben. Muskelkater, aber überall! Die Resultate seht ihr hier in einem kurzen Überblick. Den Rest findet ihr hier. Diese Bergluft, auch wenn nicht unbedingt so hoch, tut verdammt gut und ich kann es kaum abwarten demnächst wieder Richtung Österreich zu starten und richtiges Alpenfieber zu bekommen. (:
Wie ihr seht, hab ich auch an einem Logo gebastelt. Es sollte so schlicht, wie möglich sein, hab aber dennoch eine Spielerei mit dem Punkt hineingebracht. Der Punkt soll ein Objektiv darstellen, welches auch im Blogheader zu sehen ist. Wie gefällt es euch? Ich werde es mit hundert prozentiger Sicherheit in ferner oder gar naher Zukunft sowieso mehrere Male umändern...
Food Photography kommt als nächstes online. Morgen geht's nach Nürnberg, Tag der Einschreibung an der Fachhochschule. Bin so gespannt! Kann auch kaum die Wohnungsbesichtigung abwarten... Hoffentlich klappt's. (:

























Ach ja... Fast hätte ich's vergessen. So sehe ich aus, wenn ich das erste Mal in der Erdinger Therme war! Haha!

1 Kommentar:

  1. moin moin susi! echt top fotos! wäre gern dabei gewesen ;-) aber das du immer so traurig schauen musst gut 85% der fotos von dir schaust du sooo säd^^ also keep smiling

    beste grüße aus hamburg

    raphi

    AntwortenLöschen